Fokus Markenbotschafter

Dieser Beitrag beschreibt die wesentlichen Anforderungen, die an einen INKOBA Markenbotschafter gestellt werden in Stichpunkten und zur Orientierung für interessierte Blogleser.

Zusammenstellung

INKOBA Markenbotschafter stehen im Dienst nachhaltiger Entwicklungen – ebenso für die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen wie von Organisationen, Teams und Mitarbeitern im Prozess der Arbeit und des Lernens.

Ihre typischen Handlungsfelder sind auf folgenden Ebenen zu finden. Nämlich auf der:
(1) Haltungs- und Beziehungsebene, (2) der
Handlungs- und Wertschöpfungsebene sowie auf (3) der
INKOBA Service Ebene, die in besonderer Art und Weise für nachhaltiges Bewahren und Ausprägen von Wissen,  Wissensgut und Fähigkeiten für den Prozess der Arbeit und des Lernens steht.

Erläuterungen Zu 1
Hier auf der Haltungs- und Beziehungsebene geht es im Wesentlichen um Kommunikation und Abgleich von Interessen,
Werten, Emotionen, Begehrlichkeiten, Befindlichkeiten, Zielen, Absichten sowie um die Entwicklung von Führungsstärke im digitalen Umfeld und um Unternehmenskultur.

Erläuterungen Zu 2
Hier auf der Handlungs- und Wertschöpfungsebene geht es im Wesentlichen um Kommunikation und Abgleich von Angebot und Nachfrage, Marketing und Vertrieb, Rollen und Aufgaben, Kalkulation und Abrechnung, Planung und Umsetzung, Forschung und Entwicklung, passgenauen Fachkräfte Einsatz sowie um Technik und Technologien.

Erläuterungen Zu 3
Hier auf der INKOBA Service Ebene geht es im Wesentlichen bei der Kommunikation darum, (1) um das an Personen gebundene Wissensgut im Focus vom Prozess der Arbeit und des Lernens zu heben, zu veredeln und bewusst zu machen, (2) um prozessrelevantes Wissen in digitaler Form so zu erzeugen, dass es nicht nur für den Moment, sondern insbesondere für nachhaltige Entwicklungen nützlich ist und in dafür vorgesehenen Netzwerken geteilt werden kann, (3) um das in digitale Form gebrachte Wissen bedarfsgerecht anzupassen und im Netzwerk der Organisation oder des Teams qualitätswirksam und markengerecht, zum Beispiel in einem Chefbuch, einem Studikit oder einem Teambook by INKOBA verankern zu können.

Zum fachlichen Profil von INKOBA Markenbotschaftern gehören unter anderem prozessbegleitende Fähigkeiten wie zum Beispiel Projektmoderation, Beratung, Wissensvermittlung, Coaching, administrative IT- Unterstützung sowie die Leitung und Koordinierung von Projekten angewandter Wissenstechnologie vom System INKOBA. Zum Profil eines INKOBA Markenbotschafters gehört auch die hinreichende Beachtung der handelsrechtlichen Aspekte der systemeigenen Marken Digitale-Teambildung® und Teambook by INKOBA®.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.