Fokus philosophische Betrachtung

Dieser Beitrag ist eine philosophische Betrachtung des Systems INKOBA – in Anlehnung an das Focus-Modell NEUE ARBEIT und kann als Inspiration für das Corporate Performance Management genutzt werden.

Das Focus-Modell NEUE ARBEIT erweitert den Gegenstand der klassischen Job-Arbeit um bestimmte Prozesse der Wissensarbeit und der Wissenstechnologie, um mittelfristig auf drei Ebenen wettbewerbsrelevante Fähigkeiten der Organisation zu bewahren und auszuprägen. Das geschieht auf der Teamebene, der Mitarbeiterebene und auf der technischen Ebene, hier dem digitalen Umfeld vom Prozess der Arbeit.

Die Anwendung des Focus-Modells NEUE ARBEIT macht gegenüber dem klassischen Organisationsmodell der reinen Job-Arbeit unter anderem auch deshalb Sinn, weil über die zusätzlichen Prozesse der Wissensarbeit und der Wissenstechnologie zum einen nachhaltige Entwicklungen angestoßen und verfolgt werden können und zum anderen das Corporate Performance Management der Organisation besser auf Herausforderungen des Wandels reagieren kann.
Zur Erinnerung; die zusätzlichen Prozesse der Wissensarbeit und der Wissenstechnologie sind:

  • Wissen aus der Tiefe heben
  • Gehobenes Wissen zu Wissensgut veredeln
  • Mit integrierbaren Systemen, Anwendungen und Techniken veredeltes Wissensgut bewusst, digital und anwendbar machen

Mit dem Einsatz des Systems INKOBA gewinnt die Anwendung des Focus-Modells NEUE ARBEIT einige entscheidende Vorteile, die sich wie folgt darstellen lassen.

  • Zur Umsetzung der Prozesse der Wissensarbeit und der Wissenstechnologie werden dedizierte prozessbegleitende digitale Plattformen eingesetzt.
  • Die hierfür eingesetzten prozessbegleitenden Plattformen werden anspruchsgruppengerecht vorkonfiguriert, sodass ein schneller Einstieg in eine systematische Projektarbeit erfolgen kann.
  • Der vom System INKOBA unterstützte wissenstechnologische Bildungsansatz fördert gleichermaßen Führungs-, Fach- und Nachwuchskräfte.
  • Die vom System INKOBA benutzten integrierbaren Systeme, Anwendungen und Techniken um Wissensgut bewusst zu machen, tragen nicht nur zu Kompetenzbewahrung sondern auch zu deren Ausprägung bei.
  • Schließlich unterstützt das SYSTEM INKOBA das Corporate Performance Management mit dem Aufbau von digitalen Studikids sinnvoll die Digitalisierung von Wissensgut und verbessert dessen Anwendbarkeit im Prozess der Arbeit.

Diese und weitere Punkte sprechen für anhaltende strategische Überlegungen und Dialoge hinsichtlich einer Anwendung des Fokus-Modells NEUE ARBEIT in Verbindung mit dem System INKOBA als bildungsbegleitender und leistungsfördernder Baustein des Corporate Performance Management von Organisationen. Diesbezügliche Gespräche mit autorisierten Markenbotschaftern oder anderen Erfahrungsträgern können Nutzen stiften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.